Merkmale einer starken Freundschaft




Enge Freundschaften sind unbezahlbar. Sie helfen uns bei der Bewältigung unseres Alltages und fördern eine positive Stimmung. Doch woran erkennt man aufrichtige Freundschaften?

Gute Freunde verstellen sich nicht und sind ehrlich zueinander
In Anwesenheit eines guten Freundes fühlen Sie sich wohl, Sie können Sie selbst sein und müssen nicht etwas vorgeben zu sein, was Sie nicht sind. Ihre Freunde kennen Ihre Macken und Schwächen und mögen Sie trotzdem. Wenn Sie mit Ihren Freunden zusammen sind, sind Sie „vollständig“, weil Sie nicht nur einen Teil von sich zeigen können, wie es z.B. als Arbeitnehmer, als Verwandter, als Kunde der Fall ist.
Eine gesunde Freundschaft beinhaltet Ehrlichkeit. Ihr Freund wird Sie nicht belügen und nicht versuchen, Ihre Gefühle zu verletzen. Sie wissen jederzeit, wo Sie mit Ihrem Freund stehen und Sie scheuen sich nicht, Ihre ehrliche Meinung zu sagen.

Gute Freunde streiten konstruktiv miteinander
Im Interesse einer belastbaren Freundschaft scheuen sich gute Freunde auch nicht, gelegentlich miteinander zu streiten. Sie argumentieren mit dem Ziel einen Kompromiss zu finden, was bedeutet, dass sie auch einer anderen Meinung zustimmen können. Diese ehrliche Kommunikation verhindert, dass Konflikte über längere Zeit unter der Oberfläche brodeln und irgendwann in einem großen Knall zu Tage treten. Gute Freunde sprechen sich schnell miteinander aus, vergeben sich und führen ihre Freundschaft weiter.

Gute Freunde lassen sich Freiheiten
Beste Freunde haben nichts dagegen, wenn der jeweils andere auch Aktivitäten mit neuen Leuten unternimmt. Ja, sie ermutigen den anderen sogar, auch ohne sie andere Menschen zu treffen und neue Dinge ausprobieren. Eine gesunde Freundschaft lässt Freiheiten mit dem Ziel, dass sich die Persönlichkeiten weiter entwickeln.




Gute Freunde vertrauen einander
Eine enge Freundschaft umfasst ein großes Maß an Vertrauen. Keine persönliche Information darf die Freundschaft verlassen. Keiner der Freunde wird den anderen hintergehen, schlecht über ihn reden oder vertrauliche Dinge weiter erzählen.

Gute Freunde respektieren Grenzen
Gesunde Freundschaften geben beiden Menschen das Gefühl der Ausgeglichenheit. Das bedeutet, dass keiner von beiden den Drang verspürt, mehr Zeit mit dem anderen zu verbringen oder sich benachteiligt fühlt. Derartige Freundschaften benötigen Zeit, um sich zu entwickeln.

Gute Freunde kümmern sich
Jede freundschaftliche Beziehung erfordert zwar etwas Pflegeaufwand; dies muss aber nicht immer dazu führen, dass das übrige Leben zurücksteckt. Wenn eine Freundschaft erst einmal gut läuft, kann die persönliche Begegnung zum Teil auch durch Anrufe, E-Mails und Internetkontaktmöglichkeiten ersetzt werden. Das entscheidende ist, dass gute Freunde immer an den jeweils anderen denken und über seine Aktivitäten und Gefühle Bescheid wissen, um im Notfall schnell helfen zu können.

Sie sind herzlich eingeladen, in unserem Forum über Ihre Erfahrungen mit Freunden und Freundschaft zu sprechen und Fragen zu stellen.

 


2 Responses to Merkmale einer starken Freundschaft

  1. G:M sagt:

    Mich haben auf einen Schlag 5 Freundinnen verlassen…Stehe jetzt ziemlich allein da …..und es gibt keinen Grund dafür…Einer dieser Mädels hatte sich komplett daneben benommen ,,und ich hab ihr geholfen und sie hat danach ,,,alles zerstört an sozial Kontakten ..die ich hatte…. weil ihr es peinlich wahr ,,,das ich sie in so einem Zusatand erlebt habe und sie immer auf ihren Ruf bedacht war….Allso hat sie inerhalb einer Woche mich zerstört und keiner glaubt mir ,,,Das ist echt bitter…und es gibt nichts was ich noch tun kann…jeder blockt mich ab,,,ich kann es nicht fassen , das keiner mehr von mir was wissen will…Ich hab nichts getan ausser da zu sein…und diejenige die die Wahrheit kennt …hält sich da raus ..obwohl sie alles mitbekommen hatte ,,,was sich an diesem Abend abgespielt hat,,,,und dieses mädel ihr auch noch ein blaues Auge und in den Bauch getreten hat..nee jetzt sind die 4 mädels die dicksten freunde und ich bin raus….ich verstehe das nicht…

  2. Amely sagt:

    Freunde sind die, die dich mögen können wie du bist und denen du alles erzählen kannst, ohne dass sie dich verurteilen.
    Menschen die dich trösten, wenn du traurig bist und die mit dir lachen können, wenn du erfreut oder lustig bist.
    Menschen, die dir Fehler verzeihen und die dennoch die Achtung und das Vertrauen behalten, welches du brauchst um ebenso vertrauen zu können. Ich habe in etwa einen solchen Menschen gefunden – nur hat er ebensowenig Zeit für mch, wie ich für ihn.
    Ich möchte so gerne mehr davon – oder wenigstens noch einen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *