Pflegen von Freundschaften

Pflegen von FreundschaftenSie haben Kontakt zu einem Menschen, mit dem Sie sich eine Freundschaft vorstellen können? Herzlichen Glückwunsch! Damit dieses zarte Pflänzchen nicht zugrunde geht, muss es gehegt und gepflegt werden, von beiden Parteien. Hier einige Regeln für eine erfüllende und dauerhafte Freundschaft:

Vertrauen
Auch wenn Sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben, denken Sie immer daran, dass nicht alle Menschen Sie enttäuschen werden. Seien Sie guten Mutes und hinterfragen Sie nicht jede Äußerung und jedes Verhalten. Misstrauen ist keine gute Voraussetzung für einen fruchtbaren und andauernden Kontakt zu einem anderen Menschen.

Sensibel sein
Unerlässlich für eine Freundschaft ist es, mit dem anderen mitzufühlen. Egal, ob Freude, Angst, Aufregung oder Trauer – ein Freund sollte auf die Gefühlssituation des anderen Menschen eingehen und je nach Art der Situation entsprechend sensibel reagieren.
Sich in andere hineinversetzen zu können, die sogenannte Empathie, ist ohnehin eine wichtige persönliche Eigenschaft, um erfolgreich Freundschaften aufbauen zu können.

Komplimente und Geschenke machen
Jeder Mensch freut sich, wenn er gelobt wird oder ein Kompliment erhält. Tun Sie Ihrem Freund etwas Gutes, indem Sie seine positiven Eigenschaften oder sein positives Verhalten hervorheben, oder auch seine Kleidung, Frisur, gekauften oder selbst gemachten Dinge.
Ein schönes Zeichen Ihrer Freundschaft sind zudem kleine Geschenke oder Aufmerksamkeiten. Das müssen keine teuren Konzertkarten sein, sondern können auch eine Zeitschrift oder das Lieblingseis aus dem Supermarkt sein.
Das Wertvollste aber, was Sie Ihrem Freund schenken können, ist Zeit!

Ehrlich sein
Wünschen Sie sich selbst Ehrlichkeit von anderen Menschen? Dann seien auch Sie ehrlich. Belügen Sie andere nicht.
Kritik ist erlaubt: Reden Sie auch über das, was Sie am anderen stört, aber ohne zu persönlich zu werden oder zu verletzen! Das ist nicht einfach und bei sensiblen Themen sollte man sich immer nur schrittweise vortasten.

Ehrlichkeit ist nicht nur in Gesprächen die Devise, sondern in allen Belangen:

  • sagen Sie nicht, Sie hätten Kopfschmerzen, wenn Sie keine Lust auf die Party haben
  • flirten Sie nicht mit dem Partner Ihres Freundes
  • stehlen Sie ihm kein Geld, auch wenn er zu betrunken ist, um es zu merken
  • stellen Sie Ihren Freund nicht auf die Probe mit irgendwelchen Tests, um herauszufinden, ob er tatsächlich ein Freund ist.

Hier geht es zu Teil 2 >>>

Sie sind herzlich eingeladen, in unserem Forum über Ihre Erfahrungen mit Freunden und Freundschaft zu sprechen und Fragen zu stellen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.