So finde ich Freunde – Teil 6

So finde ich Freunde und FreundschaftenTeil 6: Hier weitere Tipps zum Finden von Freundschaften:

Interesse zeigen
Wer in Gesprächen mit anderen keine Reaktionen zeigt, wirkt kalt und abweisend. Machen Sie deutlich, dass Ihr Gegenüber Sie interessiert: Stellen Sie Fragen, nicken Sie, bestätigen Sie, schütteln Sie mit dem Kopf, usw. und untermalen Sie das mit entsprechenden Lauten/Wörtern („ach?“, „aha!“, „echt?“, „mhm“).

Wenn Sie Fragen stellen, dann stellen Sie offene Fragen, also solche, die man nicht nur mit ja oder nein beantworten kann. Je mehr Ihr Gegenüber erzählt, desto leichter ist es für Sie, ins Gespräch einzusteigen und von eigenen Erfahrungen zu berichten und insbesondere Gemeinsamkeiten anzusprechen.

Wenn Ihr Gegenüber Sie allerdings nicht mehr zu Wort kommen lässt, spricht das nicht für ihn und unter Umständen bereits gegen eine mögliche Freundschaft.

Echt / authentisch sein
Versuchen Sie niemals sich zu verstellen. Gaukeln Sie nicht etwas vor, dass Sie nicht sind, sondern zeigen Sie Ihre eigene Persönlichkeit. Natürlich sind Sie nicht perfekt, das ist niemand, aber denken Sie daran, dass Sie doch auch nicht mit einem Schauspieler in einer bestimmten Rolle eine Freundschaft schließen möchten, sondern mit dem Menschen, der authentisch ist!

Den Humor nicht verlieren
Jedem Menschen passieren Dinge, die ihm unangenehm oder peinlich sind. Grübeln Sie nicht zu lange über solche Missgeschicke, denn das belastet und hemmt. Versuchen Sie es mit Humor zu nehmen, lachen Sie auch mal über sich selbst. Das befreit und kommt bei anderen Menschen gut an.

Aber auch hier gilt: Übertreiben Sie es nicht. Wer nur von seinen Fettnäpfchen-Erlebnissen erzählt, erscheint in keinem guten Licht und macht sich kleiner, als er ist.

Jede Gelegenheit nutzen
Wenn Sie einen potentiellen Freund kennengelernt haben, freuen Sie sich, aber dämpfen Sie Ihre Erwartungen und richten Sie nicht alles auf diese Person aus. Letztendlich wissen Sie nicht, ob Sie sich tatsächlich so gut miteinander verstehen, wie es der erste Anschein suggerierte.

Sie sollten sich weiterhin mit anderen Menschen treffen, wenn sich die Gelegenheit bietet – ansonsten ist die Enttäuschung groß, wenn der ursprünglich so vielversprechende Mensch doch nicht an einer Freundschaft interessiert ist oder sich als doch nicht so „nett“ herausstellt. Hier gilt also: Behalten Sie mehrere Eisen im Feuer!

So viele Kontakte wie möglich knüpfen
Auch wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sind, ob eine Freundschaft entstehen kann: Versuchen Sie möglichst jeden Kontakt zu einem anderen Menschen bestehen zu lassen. Sie wissen nie, wer Sie plötzlich aus welchen Gründen anruft und einlädt – und selbst, wenn Sie nicht am einladenden Menschen interessiert sind, so besteht doch immerhin die Chance, über ihn andere Menschen kennenzulernen.

Schaffen Sie sich ein Netzwerk von Menschen, die Sie kennen. Gold wert sind Kontakte zu Menschen, die ihrerseits zu sehr vielen anderen Menschen Kontakt haben, also z.B. Vorsitzende von Vereinen oder Clubs.

 

< << Hier geht es zu Teil 5

Hier geht es zu Teil 7 >>>

Sie sind herzlich eingeladen, in unserem Forum über Ihre Erfahrungen mit Freunden und Freundschaft zu sprechen und Fragen zu stellen.



2 thoughts on “So finde ich Freunde – Teil 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zitat des Tages


Warning: Use of undefined constant z - assumed 'z' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/5/d13545264/htdocs/wp-content/plugins/simple-daily-quotes/SimpleDailyQuotes.php on line 856
Unsere äußeren Schicksale interessieren die Menschen, die inneren nur den Freund.

Heinrich von Kleist (1777 - 1811)

Anzeige

Lese-Tipp

Umfrage

Hatten Sie schon einmal eine beste Freundin oder einen besten Freund?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...