Alter Bekannter verhält sich seltsam

#1
Hallo zusammen,

ich bin Student und seit einem Jahr an einer neuen Uni. Es läuft alles gut und ich kann nicht klagen. Seit 4 Monaten, habe ich auch eine neue Beziehung. Auch habe ich paar neue Bekannte kennengelernt. Ich muss sagen, dass ich früher es echt schwer hatte Freunde zu finden, weil ich eher ein Einzelgänger bin und jetzt auch nicht so oft auf Partys etc. gehe. In meiner Schulzeit auf der weiterführenden Schule hatte ich eigentlich nur einen besten Freund, mit dem ich heute auch noch guten Kontakt habe und ihn alle paar Wochen treffe. Hinzu kamen zwei - drei Bekannte. Erst mit dem Studium hat es sich dann geändert, ich bin dann schon mehr aufgeblüht. Habe viele neue Leute kennengelernt und es sind zu zwei Leuten gute Freundschaften entstanden.
Nun ist es so, dass ich einen Bekannten/Kollegen hatte, mit dem ich auch viel gemacht hatte, mit dem ich eine Fahrgemeinschaft hatte. Ich muss sagen, dass ich ihn nie als "Freund" bezeichnet habe, sondern eher als guten Kollegen/Bekannten. Er war zwei Semester unter mir. Letztes Jahr im Sommer hatte ich meinen Bachelor fertig und verließ dann die Hochschule und wechselte auch in eine andere Stadt. Er hielt dann immer Kontakt zu mir, fragte mich, wie es mir gehen würde etc. Er hatte mich dann auch eingeladen zu einer Projektvorstellung von ihm und da war echt alles gut.
In diesem Sommer, hatte er seinen Bachelor gemacht. Er fragte mich tausend Sachen und ich sollte für ihn dann auch noch die Bachelorarbeit mal durchschauen. Was ich machte. Er kotze sich auch ständig bei mir über sein Semester aus, was das für unmögliche Leute waren (was auch stimmte). Damals meinte er noch zu mir, dass wir uns mal treffen müssten und er mir davon berichten würde.
Nachdem er den Bachelor fertig hatte, meldete er sich längere Zeit ca. 4 Wochen nicht. Dann schrieb ich ihn an und fragte ihn, ob er denn schon aufgeregt sei, weil er nun anfangen würde zu arbeiten. Und dann chatteten wir auch ein bisschen miteinandern. Dann fragte ich ihn nochmal nach einem Treffen und er schrieb mir, dass er sich melden würde, sobald er wüsste, wie sein Terminkalender aussehen würde.
Dann vergingen die Wochen. 6 Wochen gingen ins Land. Nichts. Ich dachte mir nichts dabei, weil ich dachte, dass er sich ja erstmal in seiner neuen Stelle zurecht finden müsste. Aber dann schrieb ich ihn doch letzten Sonntag an. Er war sehr zurückhaltend, aber schrieb mir. Dann fragte ich ihn nochmal wegen dem Treffen, weil sich bei mir der Terminkalender so langsam füllte. Ich meinte zu ihm, dass er aber nicht müsste, wenn er nicht will und dann schrieb er mir aber: "Ende Oktober/November ginge bei mir gut. Ich schau aber mal morgen nach konkreten Terminen :)" Am Montag kam nichts, Dienstag nichts, Mittwoch nichts, Donnerstags nichts. Gestern schrieb ich ihm dann paar Termine. Aber bis jetzt keine Reaktion! Und es ist so, dass er derzeit nicht arbeitet, sondern Urlaub hat.

Was soll ich machen? Wie seht ihr das?

Noch eine Zusatzinformation. Damals verkuppelte er mich mit meiner jetzigen Ex-Freundin. Meine Ex wollte immer etwas von ihm, aber er wollte nie was von ihr. Nach der Trennung verhielt er sich schon etwas seltsam und meldete sich auch nicht so ganz häufig bei mir, aber danach machten wir ein Treffen (alleine) aus und da war er sehr gut drauf und meinte auch zu mir, dass er gut verstehen könnte, dass wir uns getrennt hätten.
Er verhielt sich neutral. Meine Ex, behandelte ihn aber auch oft richtig abartig. Er regte sich oft über sie auf und im Juli noch meinte er zu mir, dass er keinen Kontakt mehr zu ihr wünscht, weil sie über ihn Lügen erzählt hätte. Aber das scheint wohl wieder in Ordnung zu sein.
 

Sb71

New member
#2
Hallo Du,
ich kann jetzt auch nur vermuten, aber Dein Text liest sich so, dass Dein Bekannter kein Interesse mehr hat. Wenn von den Leuten nichts mehr kommt, ist es, meiner Erfahrung nach, meistens so. Es sei denn, ihnen ist was passiert, was eine Reaktion unmöglich macht. Ist aber selten. Ich handhabe das so, dass ich dann auch nichts mehr mache.
Was will man denn auch tun? Wenn ich mich weiter bemühe, dann ist das für mich auch eher schmerzhaft. Das will ich nicht.
Leute kommen und gehen im Leben. Sie gehen gerade auch dann, wenn man keine gemeinsame Basis mehr hat, wie Job oder Ausbildung oder was auch immer. Das ist schade, aber der natürliche Lauf der Dinge.
Ich würde Dir empfehlen, ihn nicht weiter zu fragen. Du hast Dein Angebot gemacht, das muss reichen. Konzentriere Dich auf die Leute, die Du aktuell hast oder auf neue.
Vielleicht kommt da noch was oder auch nicht ... Da hat man keinen Einfluss drauf.

Alles Gute und viele Grüße!
Silke
 
#3
Hallo,
es war dann so, dass er mir doch noch Terminvorschläge geschickt hat und wir etwas ausmachten. Jedoch, war ich an dem Tag dann erkrankt und musste auch einen weiteren Termin absagen. Zudem, wollte ca. eine Stunde mit mir allein verbringen und den Rest, sollte noch eine Kollegin dazukommen, die ich aber auch kenne.
Einen alternativen Termin, hatten wir jetzt nicht ausgemacht, er meinte nur im Dezember und es würde sich was finden.

Ich weiß echt nicht, was ich davon halten soll.
Auch ein alter Kommilitone, dessen Vater im August gestorben ist, verhält sich seltsam. Er hatte sich lange nicht gemeldet, aber ich hatte ihn auch in Ruhe gelassen, weil es ja wirklich schwer für ihn ist. Anfang Oktober, hatte ich ihn gefragt, wie es ihm geht, aber er hat sich nicht mehr bei mir gemeldet. Über eine Bekannte hatte ich dann rausgefunden, dass er erstmal alles beruflich hingeschmissen hat. Ende Oktober, fragte ich ihn dann, wie es ihm geht und dann habe ich erst eine richtige Antwort bekommen, aber auch alles sehr schwammig. Und ich schrieb ihm noch, dass ich ihm und seiner Mutter viel Kraft wünsche und wir im Kontakt bleiben, aber ich bekam keine Antwort. :confused:

Ich weiß nicht. In letzter Zeit, verliere ich so viele Leute, mit denen ich Spaß hatte. Ich habe wirklich nur 2 richtig gute Kumpels, meine Freundin und ein gute Freundin, die sich auch seltsam verhält.
Wie gesagt, ich hatte meine Uni ja gewechselt und hab auch neue Leute kennengelernt, mit denen ich quatschen und auch mal ein Bier trinken kann, aber es hat sich wirklich nur ein guter Kontakt ergeben, abgesehen von meiner Freundin natürlich. :p

Leute, ich habe eine Frage. Meine Ex-Freundin, hatte vor 11 Monaten mit mir Schluss gemacht. Bis August, hat sie den Kontakt auch sehr gehalten und sie wollte zu mir immer ein "freundscahftliches Verhältnis" haben. Von meiner Seite aus, sprach nichts dagegen. Natürlich, hatte ich irgendwie auch noch Gefühle für sie, die nun sich endgültig aber gelegt haben. Jedenfalls hatten wir bis August, noch recht häufig Kontakt, aber seit Mitte August nur noch spärlich. Jetzt habe ich 5 Wochen nichts mehr von ihr gehört. Ich weiß nicht, ob sie anschreiben soll und sie fragen, wie es ihr geht oder ob ich es lassen soll. :unsure: Wie seht ihr das?
Ich bin echt verzweifelt, weil ich mir so sozial verkrüppelt vorkomme.
 

Neueste Themen

Oben