Freund solange man Vorteile von einen bekommt

#1
Langsam wird es teilweise anstrengend, vor allem psychisch. Man hat gerade einen guten Freundeskreis aufgebaut, schon sortiert man alle wieder raus. Einfacher Grund, man ist nur gut für die solange diejenigen von mir profitieren. Ich weiß meine Interessen sind für meine Altersgruppe außergewöhnlich, aber ich versuche auch mit den anderen zu sprechen, über Ihre Themen. Ich verstecke teilweise Dinge die ich mache, nur damit kein dummer Spruch kommt, oder alles beendet. Letztens schon wieder passiert. Personen die ich dachte die meine Freunde sind, machen nur was mit mir, damit ich sie von A nach B transportieren soll, werde zu Partys eingeladen um alle nach Hause zu fahren damit die Alkohol trinken können. Nehme dafür deutlich mehr Weg im kauf nur damit man endlich einen Freundeskreis hat und zwar einen guten. Der Mann für alles. Ich bin kein Mensch der das Geld zum Fenster raus schmeißt und bin so blöd bezahle denen auch noch zwischen durch essen oder Alkohol damit die feiern können. Ja deswegen machen die was mit mir. Diesen Satz ohne Alkohol geht es nicht kann ich nicht mehr hören, und was ich besser finde, haben die Geld oder den Führerschein, dann hört man nie wieder was von denen. Bis sie wieder deine Hilfe brauchen, und ich gebe allen immer wieder eine neue Chance. Jetzt fragen sich die meisten bestimmt wieso ich das tue. Ja ganz einfach weil ich jede Hoffnung nehme. Nur langsam schaffe ich das nicht mehr. Ich brauch Menschen die hinter mir stehen Menschen die mich unterstützen, und nicht einfach aus Mitleid mit mir befreundet sind, oder einfach meine Hilfe brauchen. Ich will einfach auch mal ich sein. Denn wenn ich meinen Charakter frei lasse, dann bin ich nur gut für die Ü40 Menschen. Nicht das ich mich nicht freue auch mit älteren einen guten Draht zu haben, aber es macht einen Unterschied ob ich mich gut mit Personen über 40 verstehe oder gleichaltrigen.
 

Neueste Beiträge

Neueste Themen

Oben