Kinder sind viel unkomplizierter als Erwachsene / PLZ 277...

#1
Freunde zu finden scheint in der Kindheit kein Problem zu sein. Als Kind lernt man schnell Gleichaltrige kennen. Sei es im Kindergarten, in der Schule, auf dem Spielplatz oder bei Freizeitangeboten. Häufig reicht eine Frage wie "Willst du mit mir Fangen spielen?", ein zustimmendes Nicken vom Gegenüber, ein Lächeln, und eine Freundschaft ist geboren.
Als Erwachsener ü 40 steht man mitten im Berufsleben, ist froh wenn man abends auf der Couch sitzt und einfach seine Ruhe hat.
Ich sehe meine Kollegin 29 Jahre, jedes Wochenende auf Achse, ich merke, dass ich mit einem Wochenende Ruhe pro Woche gar nicht mehr auskomme.
Tja, da bleibt nur ein Verein, aber was will man machen? So geht man auf die Suche im Internet und versucht es hier.

Zu uns:
Er: 45,Ich: 41, Kinderlos aber nicht Katzenlos ;-) Beide Vollzeitberufstätig, wenn wir Zeit finden, gehen wir gerne mal auf ein Konzert oder mein Mann schiebt mich mit zu Werder. Doch doch ich mag Fussball, aber ich bin eine schwarzgelbe ;-)
Wir haben eine Wiii zuhause, oder spielen auch einfach mal gerne ein Brettspiel. Gerne auch mal raus. Er ist so eher der Partygänger als ich, solange wie der Körper das mitmacht.
Oder mal auf einen Flohmarkt, aber das wird das Wetter jetzt zu kalt.
Ins Gym quälen wir uns auch ab und zu...
Toll wären gute Gespräch, oder man kocht mal gemeinsam...

Wir kommen aus der Nähe vom Bremer Norden, sind beide mobil..

Vielleicht hast/habt Du/ihr Lust Euch zu melden.

Liebe Grüße bis dahin...
 

Neueste Themen

Oben