Sex unter Freunden - kann das gut gehen?

U

Unregistriert

Gast
#2
Für mich gibt es nur entweder oder. Dennoch ist es auch mir passiert, dass ich mit meinem besten Freund Sex hatte. Danach war die Freundschaft nicht anders. Es war immer noch diese herzliche Vertrautheit und ich verbot mir mit aller Macht, ihn zu lieben, denn er ist verheiratet mit einer Frau, die ihn lange Jahre allein lässt um im Ausland zu studieren.
Nun habe ich einen festen Partner - dem möchte ich jedoch nicht erzählen, wie nahe ich früher mal meinem besten Freund gekommen bin. Es würde nur unnötig Eifersucht spüren. Denn ich habe nicht das Bedürfnis, es noch mal zu tun, mit meinem besten Freund.
 
#3
Freundschaft Plus ist nichts verwerfliches, meiner Meinung nach. Es ist wie eine Beziehung, nur zu dem Unterschied dass jeder sein Leben so lebt, frei und ungebunden bleibt, wie man es für richtig erachtet. Sicher ist es schwierig, sobald Gefühle ins Spiel kommen, aber mit diesen genannten Regeln ist es sicher kein Problem, beides aufrecht zu erhalten, bis einer von beiden, oder beide der Meinung sind, dass eine feste monogame Partnerschaft erstrebenswerter erscheint.
Ich für meinen Teil hätte gerne eine Freundschaft Plus.
 

miloua

Neues Mitglied
#4
Ich denke, es kommt auf die Personen und die aktuelle Situation der Menschen an. Für mich wäre es definitiv nichts. Ich brauche die Rückendeckung, Sicherheit, dass alles passt, und dass er da ist.. egal, was ich gerade brauche oder welche Gedanken ich im Kopf habe. Mich stresst die Fernbeziehung nach Asien schon viel zu sehr..
 

LoneWolf

Neues Mitglied
#5
Unterstützt das nicht sogar das aktuelle Gesellschaftsbild von immer mehr freien Beziehungen gegenüber der klassisch traditionellen Ehe?

Wenn ich ungebunden bin dann sehe ich da auch keine Probleme wenn es passt und man vorher mal darüber spricht anders wäre das jedoch bei einer festen Beziehung und sei diese noch so frisch denn immerhin heißt Beziehung mehr als nur zusammen zu leben.
 

Neueste Beiträge

Neueste Themen

Oben