Was muss ich noch tun um nach 5 Jahren in derselben Stadt (REGENSBURG) endlich Freunde zu finden ??? Bitte Helft mir !!!! : '(

#1
Ich bin wirklich extrem verzweifelt und weiss nicht mehr weiter. Ich lebe nun schon seid 2016 in Regensburg. Ich habe ein abgeschlossenes Bachelor Studium in Sozialer Arbeit und studiere sogar jetzt noch den Master weiter.
Ich habe immer versucht Freunde kennen zu lernen. Aber die Leute haben mir gesagt, ich bin zu dick oder einfach nur dumm weil ich nur "soziale Arbeit" studiert habe und da nicht zu viel Geld verdiene- viele Leute in Regensburg haben mich da ausgelacht und angezweifelt, dass das ein richtiges Studium ist, sie sagen mir dann immer dass sie mit so einem "Versager" wie ich es ihrer Meinung nach bin - mit diesem Studium- nichts zu tun haben möchten. Zuletzt war das in einer Bar, wo ich Leute kennen lernen wollte. Dann hatte ich mal versucht, im Sportverein Freunde zu finden, aber ich war zu unsportlich und mir wurde per SMS vom Trainer mitgeteilt, dass ich nie wieder kommen darf weil ich eben zu unsportlich bin und schlecht spiele und mich niemad im Team haben möchte. Ich habe auch oft versucht Freunde über Facebook und die evangelische Studierendengruppe in der Kirchengemeinde kennenzulernen. Zunächst dachte ich, dass ich in der evangelischen Studierendengemeinde Erfolg habe, vielleicht "vernünftige" Menschen kennen zu lernen, aber selbst dort, machte ich graußame Erfahrungen, nachdem die Leute gemerkt hatten, dass ich Schwul bin hatten sie sofort die Freundschaft beendet und mich sogar noch beleidigt wegen meiner Orientierung, dass man da kein richtiger Christ ist und ich ihrer Meinung nach gestört bin, wenn ich homosexuell bin und mich deshalb nicht zur Gemeinschaft zählen darf. Das hat mir sehr weh getan, weil ich schon ein gläubiger Mensch bin. Leider kann ich auch in keine andere Stadt, weil ich hier meinen Master mache. Aber ich bin wirklich absolut verzweifelt, wie man Freunde in Regensburg und Umgebung finden kann. Ich könnte noch sehr viele negative Erfahrungen schreiben, wo ich auf Freundschaften hoffte und nur ausgenutzt wurde. Z.B hatte ich einer Komillitonin beim Umzug geholfen und dachte dadurch Kontakt zu haben. Auch hier musste ich feststellen, dass sie mich nur ausgenutzt hatte, sie wollte sich mit mir nicht treffen, weil ich keine besonderen Hobbies habe und damit nicht in ihren Freundeskreis passen würde. Nicht mal auf einen Kaffee durfte ich sie einladen. Ich bin manchmal unglaublich verzweifelt, ich meine ich habe diese Sachen alle erlebt und es macht mich wirklich schrecklich traurig, so Chancenlos da zustehen. Natürlich weiss ich dass man die Aussagen dieser Leute nicht ernstnehmen darf, sonst geht man selbst zu Grunde. ABER ICH BIN SO UNGLAUBLICH DANKBAR : WENN ICH EINEN TIPP BEKOMMEN KANN: WIE ICH ENDLICH, ENDLICH FREUNDE FINDEN KANN_ BITTE HELFT MIR HIER; ICH HALTE DIE EINSAMKEIT NICHT MEHR AUS!!!, v.a suche ich Freunde, die mich akzeptieren wie ich nun einmal bin: ein 26 Jahre alter schwuler Mann, der erst einen Bachelor hat nur in Sozialpädagogik, kein Musikinstrument spielt oder sonst was besonderes kann und auch nur ganz normal verdient, um ganz normal leben zu können. und in der Freizeit ins Fritnessstudio geht und sich für Kunst interessiert.. Leide konnte ich auch damit nie überzeugen..
Vielen Dank schonmal für eure Tipps!
 

michaela

Erfahrenes Mitglied
#3
hi du,

ja die FRage ist "gut" leider weiß ich das auch nicht - weil es mir so ähnlich geht - bin manchmal auch schon verzweifelt, weil ich hier vor Ort - ausser die Saunabekanntschaften - leider keine Freunde oder auch nur Bekannte hab umd mal einfach was zu unternehmen und sei es nur sich auf nen Eis oder pizza zutreffen :(


So nun noch ein nachtrag - hatte erst nur die Überschrift gelesen - puh das ist ja mega fies - wie die Leute dich behandeln und ausgrenzen :( sorry aber den Trainer sollte man sofort entlassen - sowas geht einfach gar nicht - Leute im Sportverein auszugrenzen - auch wenn man nicht super toll ist.
Ah ja - sozialarbeit sind also "dumm" war mir noch nicht bekannt - Und was würde die Welt ohne machen???????????????? Ausserdem sind Verkäufer, Bäcker und andere gering Verdienende Berufe dann ja wohl auch nur von "dummen" Besetzt. Und wie ginge das ohne.
Vielleicht solltet du den "schlauen" Leuten mal mit solchen Argumenten kommen und denen ganz klar sagen - dass es klar für dich der richtige Beruf ist - weil es dir Spaß macht, Sicher damit hast du keine Freunde gewonnen und dazu gehört Mut (lach ich kann schlau reden - kp ob ichs michs trauen würde - vielleicht) aber du hast Selbstbewußtsein bewiesen und dich von solchen Leuten nicht unter kriegen lassen.
Wie war oder ist es denn im Studium du hast ja nicht als einziger studiert und es werden da ja noch mehr Leute sein als nur die Studentin die dich auch zurück gewiesen hat - nach dem du ihr geholfen hast.....
Kannst du nicht da noch mal schauen - zumindest können die dann ja nicht mit dem Argument kommen - "Sozialarbeiter sind "dumm"" :)

Was sind das denn alles für tolle Leute die solche Aussagen machen REchtsanwälte, Ärzte, "Neureiche"?

so musst ich mal loswerden, ich glaubs ja wohl nicht -


vg
 
Zuletzt bearbeitet:

michaela

Erfahrenes Mitglied
#5
mich meinst du zwar nicht - aber trotzdem kleine Hilfe - du klickst auf den namen also das V oder darunter - dann steht da irgendwo gespräch beginngen - das klickste an und dann kannst du ihm schreiben
 
#6
hi du,

ja die FRage ist "gut" leider weiß ich das auch nicht - weil es mir so ähnlich geht - bin manchmal auch schon verzweifelt, weil ich hier vor Ort - ausser die Saunabekanntschaften - leider keine Freunde oder auch nur Bekannte hab umd mal einfach was zu unternehmen und sei es nur sich auf nen Eis oder pizza zutreffen :(


So nun noch ein nachtrag - hatte erst nur die Überschrift gelesen - puh das ist ja mega fies - wie die Leute dich behandeln und ausgrenzen :( sorry aber den Trainer sollte man sofort entlassen - sowas geht einfach gar nicht - Leute im Sportverein auszugrenzen - auch wenn man nicht super toll ist.
Ah ja - sozialarbeit sind also "dumm" war mir noch nicht bekannt - Und was würde die Welt ohne machen???????????????? Ausserdem sind Verkäufer, Bäcker und andere gering Verdienende Berufe dann ja wohl auch nur von "dummen" Besetzt. Und wie ginge das ohne.
Vielleicht solltet du den "schlauen" Leuten mal mit solchen Argumenten kommen und denen ganz klar sagen - dass es klar für dich der richtige Beruf ist - weil es dir Spaß macht, Sicher damit hast du keine Freunde gewonnen und dazu gehört Mut (lach ich kann schlau reden - kp ob ichs michs trauen würde - vielleicht) aber du hast Selbstbewußtsein bewiesen und dich von solchen Leuten nicht unter kriegen lassen.
Wie war oder ist es denn im Studium du hast ja nicht als einziger studiert und es werden da ja noch mehr Leute sein als nur die Studentin die dich auch zurück gewiesen hat - nach dem du ihr geholfen hast.....
Kannst du nicht da noch mal schauen - zumindest können die dann ja nicht mit dem Argument kommen - "Sozialarbeiter sind "dumm"" :)

Was sind das denn alles für tolle Leute die solche Aussagen machen REchtsanwälte, Ärzte, "Neureiche"?

so musst ich mal loswerden, ich glaubs ja wohl nicht -


vg
Ja leider konnte ich auch im Studium wenig Bekanntschaften machen. Meistens hatten die Leute schon einen festen Freundeskreis und wollten mit mir absolut nichts zu tun haben. Oder wenn ich in der Mensa versucht habe mich neben Leute zu setzen, dann sind sie einfach aufgestanden und gegangen. Teilweise habe ich dann einfach den Kommentar bekommen: hey du fette Sau schon wieder am fressen? : Es war wie ein Teufelskreis, man hatte keine Freunde gefunden und vor Lauter Traurigkeit und Frust habe ich dann immer sehr viel gegessen, meistens zwei Hauptspeißen auf einmal. Und dann hatte ich mal wieder abgenommen bis zu 20ig Kilo aber ich habe immer noch keine Freunde. Ja ich bin leider noch nie einem Menschen begegnet, der mich ernst genommen hat mit meinem Abschluss, meistens wurde ich nur Ausgelacht und dann kommt noch mein Hässliches Aussehen dazu, daran stören sich viele Leute
 
Oben