wie so bekommt man keine Schongs !!!

Staela

Neues Mitglied
#1
Hallo,
Ich frage mich warum ich keine Schonkse habe Freunde in meinen Leben zu bekommen und zu halten.
Ich frage mich die ganzen Jahre warum, was habe ich getan das mich keiner so nehmen kann wie mann ist egal
was ich versuche. Genau so ist es mit einer Partnerschaft, da bei sehne ich mich da nach anerkannt zu werden so wie ich bin, mit ler weile bin ich aus gebrannt und zu Müde um was zu Unternehmen um Freunde zu finden, und Ängste habe ich auch schon auf jemand zu zu gehen.

Warum nur, muss ich Einsam und verlassen auf dieser Welt Leben???????????

Wehn geht es genauso? Kommt aus Bünde, und hat Intresse mir eine Schonkse zu geben.
 

michaela

Erfahrenes Mitglied
#2
Hallo du,
ja keine ahnung, warum dir niemand eine Chance gibt.
Kenne ich auch, bei Freunden, beruflich - schon blöde.
Bünde wohne ich nicht, weiß auch nicht so ganz genau wo das ist - glaube bei Hannover?
vg
 
#3
Hallo du!! Ich glaube viele haben Angst Menschen kennen zu lernen die vom gefühlzustand,von der ganzen Art her anders sind als wir!!Das darf dich aber nicht wirklich entmutigen Freunde zu finden!! LG Jessica
 
#4
Hallo du!! Ich glaube viele haben Angst Menschen kennen zu lernen die vom gefühlzustand,von der ganzen Art her anders sind als wir!!Das darf dich aber nicht wirklich entmutigen Freunde zu finden!! LG Jessica
 
#5
Staela
[...] Ich frage mich die ganzen Jahre warum, was habe ich getan das mich keiner so nehmen kann wie mann ist egal was ich versuche. [...]
Die meisten Menschen sind es wohl, zB aufgrund "genossener" Erziehung (auch durch "die Medien"), gar nicht gewoehnt, Andere einfach so (Sein) zu lassen, wie sie sind.

So will dann staendig am Anderen etwas "verbessert" werden. Weil ja (nur) das "eigene" Weltbild das Nonplusultra (fuehlte man das nicht so, haette "man" ja -vermutlich;)- ein anderes).

Derweil sind doch, auch wenn sie nicht alle zu einem passen, viele Menschen ok, so wie sie sind.

Sich selbst treu bleiben, bzw.: treu
werden , und eben nicht
verzweifelt nach Kontakten suchen, damit ist, meiner Meinung nach, schon mal ein Grundstein gelegt.


[Kuerzlich, artverwandt,
fuer mich wieder erlebbar gewesen - Nachfolgeunterkunftssuche:
Als ich schaute, suchte, herumtelefonierte, gabs zwar mehrere Angebote (aus meinem Dahinterklemmen resultierend), aber es war nichts ueberzeugendes dabei, sodass ichs beliess. Einen Tag spaeter hatte ich eine gute Behausung gefunden, ohne gesucht zu haben.
Es fuegte sich toll.]
 
Zuletzt bearbeitet:

Staela

Neues Mitglied
#7
Hallo Jessica,
wie meinst Du das? mit dem anders sein als wir.
Danke auch für deine Ermutigen weiter zu machen.
V.L.G.
Steffi
 

Staela

Neues Mitglied
#8
Hallo Way,
Danke da für das Du Geschrieben hast,
aber mann wollte mich nicht verbessern, er war es so das mann mich ausgenutzt hat,
und seine Lügen, Intrigen und Machtspiele mit mir spielen wollte, oder auch einfach so als Prügelknabe.
Und des wegen suche ich schon lange nicht mehr verzweifelt nach Kontakten.
 

michaela

Erfahrenes Mitglied
#9
ups oh das ist sehr weit weg, schade eigentlich.
Verstehe so gut, was du meinst.....
jas das mit dem anders sein als wir von jessica, verstehe ich auch nicht so richtig.

lg michaela
 
#10
Nicht im negativen Sinn sondern vielleicht gehst du mit bestimmten Situationen ob im Alltag oder Privatleben um oder hast noch wieder ne ganz andere Meinung dazu ,bist einfach sensibler und gefühlvoller und siehst es aus solchen Perspektiven während andere da vielleicht nicht ganz so sensible sind!!
 

Staela

Neues Mitglied
#11
Hallo Delphinmaus,
Ja das stimmt was Du geschrieben hast, ich bin Sensibel und gefühlvoller Mensch.
Aber gerade des wegen sollten die Menschen einen nicht gerade so jemanden verurteilen und mit einem Spielen.
V.L.G.
Steffi
 

Staela

Neues Mitglied
#12
Hallo Michaela,
Ich glaube jetzt wo ich drüber nach gedacht habe verstehe ich Jessica irgend wie doch, wenn ich richtig Liegen mit meiner vermutung.
Darf ich fragen, von wo her Du kommst???
V.L.G.
Steffi
 
#14
Ich habe erfahren das gerade dann Menschen mit einem alten so umgehen da sie wissen wie es dich verletzt und du immer wieder an dir zweifelt,obwohl es letztendlich gar kein Grund für deine selbstzweifel gibt!!
 

Staela

Neues Mitglied
#17
Oh ja, dass ist von mir weit weg. Schade eigendlich weil Du vom schreiben mir sehr Simpatisch rüber Kommst. Ich schreibe Dich mal Per PN an wegen einer frage.

V.L.G.
Steffi
 

Staela

Neues Mitglied
#18
Selbstzweifel das war vor sehr Langer zeit mal, da war ich noch Kind, jetzt denke ich ein wenig anders.Aber das Menschen mit einem so umgehen ist traurig, denn schlislich haben wir alle ein recht drauf das wir Respecktmesig mit einander umgehen.
 

michaela

Erfahrenes Mitglied
#19
Ich habe erfahren das gerade dann Menschen mit einem alten so umgehen da sie wissen wie es dich verletzt und du immer wieder an dir zweifelt,obwohl es letztendlich gar kein Grund für deine selbstzweifel gibt!!
mhm vielleicht bin ich schwer von begriff... wie mit einem alten so umgehen, meinst du etwas jemanden absichtlich verletzten.....
mhm glaube ich eher nicht, denke eher viele denken nicht viel drüber nach ob sie jemanden verletzten, wenn sie ihn einfach "abschreiben" oder so.


Steffi, ja dann schau ich mal - nach der pn und antworte dir dort ;) hab nämlich eine :) vielleicht ist sie von dir.
 
#20
Hallo Delphinmaus,
Ja das stimmt was Du geschrieben hast, ich bin Sensibel und gefühlvoller Mensch.
Aber gerade des wegen sollten die Menschen einen nicht gerade so jemanden verurteilen und mit einem Spielen.
V.L.G.
Steffi
Steffi,

kürzlich kam mir, in einem anderen Forum, ein Beitrag unter (die Augen),
in dem geschrieben wurde, von Einem, dass er "die Schwachstellen des Systems" ausnutze.
Und da sind ja viele, die dem so tun.
Obwohl das Forum und der Beitrag nichts mit der hiesigen Thematik zu tun hat(te):
Es ist, vom "System" auf Menschen uebertragen,
das, was (Dir) das Leben beschwert(e).
Schwaechen aus-genutzt, in offenbarer Unkenntnis des diese Ausnutzenden, dass er selbst noch viel größere Schwachstelle hat.
Letztlich also in der Gnade weiterhantiert, seinem "Meister" noch nicht begegnet zu sein, der ihn mit gleichen Waffen
bel-ehrt bzw. be-lehrt bzw. Überheblichkeit stutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben